Wahlempfehlung für uns „Oarmmutschkerl“

Liebe vernünftige Leute!

Wieder einmal dürfen wir zwischen verschiedenen Teilen einer einzigen Diktatur wählen, damit wir uns im demokratischen Glauben fühlen. Ich nutze die, leider, erbärmliche Gelegenheit, diesen kleinen Blog zu missbrauchen, um wenigstens die Leser zu bitten, keine der Parteien aus dem österreichischen Parlament zu wählen, weil die Parlamentsfraktionen eine verschworene Opposition GEGEN die Einwohner sind.

Letzthin führte ich ein langatmiges, fernmündliches Gespräch mit einem hochrangigen Herrn aus dem Innnminsterium, der sich nur dumm stellte; leider habe ich mir den Namen nicht gemerkt, dem ich die Frage offerierte:

„Wie kann ich bei der EU-Wahl mein Nichtwollen bekunden?“

Ich bekam leider nur die Antwort: „Das geht nicht, eine Wahl ist eine Wahl und keine Nichtwahl – Sie können nix abwählen!“

Das bedeutet für mich, wie wenn ich zum Arzt gehe und ihn um Gesundheit bitte und er mir leidlich mehrere Krankheiten anbietet und sagt: „Gesundheit, lieber Herr Wähler, ist in meinem Angebot nicht vorgesehen!“

Nach den gewesenen Wahlen braucht man kein Wählerstromanalyst zu sein um zu erkennen, dass der Rechtsruck aus dem SPÖVP-Lager kam, welches von den vertrottelten Grünen nur unterstützt wird. Die „menschenfreundliche“ SPÖVP ist die sozialrotschwarz gefärbte „rechte“ Reserve, wenn die Tribute von den versagenden sozialschwarzdemokratischen Idealen gefordert werden. Zuerst alles den Bach runterregieren und dann, wenn nix mehr zu retten ist, das eigene Klientel in den Faschismus jagen.

Was also wirklich tun, um uns und sich selbst zu retten? Ich schlage, weil ich ein Optimist bin, den Hans Peter Martin vor – und wem das überhaupt nicht behagt, der soll halt ungültig wählen, jedoch mit der Aktion, dass er, einen Zettel mit ganz fett „Lissabon-Volksabstimmung“ oder „GEN-Technik-NEIN“ oder „ZINSEN-WEG“ oder was sonst noch so einfällt beilegt. Jedoch soll jeder in seinem Wahllokal wenigstens lautstark irgendwas Nützliches sagen und diese Wahlbeobachter in eine peinliche Situation bringen, damit sie begreifen, in welch einem Dilemma wir uns alle befinden.

BITTE, BITTE, BITTE wählt keinesfalls eine Rechts-Partei , wie die EFFEN (FPÖ) oder das BZÖ , denn sie sind alle auch bezahlte und miteingeschworene Heuchler, die lediglich für das Transportieren der Drecksarbeit ihre Rolle leisten.

Letztendlich spielen alle Parlamentsfraktionen einen perfiden, gemeinsamen Betrug hinter den Kulissen und geben vor, sie würden uns vor jenen Ideologien schützen, mit denen sie eigentlich gemeinsame Sache gegen die österreichischen Einwohner machen. Wir dürfen auf diesen „Schmäh“ nicht einsteigen, weil wir sonst unsere eigene Unterdrückung wählen, die wir nicht wollen und die wir uns auch nicht leisten dürfen.

Ich hätte noch viele Argumente, doch weil ich mich kurz halte, schließe ich mit einem Zitat eines Häuptlings der fast ausgerotteten Indianer:

Wir müssen bezahlen für die Sünden unserer Großväter und Großmütter, denn seit langem sind wir eine Gesellschaft, die ihre Enkel tötet, um ihre Kinder zu nähren.

(Stalking Wolf)

Wählt BITTE den kleinsten Kompromiss und macht dabei keinen Fehler!

Did you like this? Share it:

4 Gedanken zu „Wahlempfehlung für uns „Oarmmutschkerl“

  1. Sabine Kahmann

    Tja, was soll ich sagen…. ich finde die Beiträge äußerst illuster und würde mir wünschen, dass möglichst viele Menschen diese Informationen lesen und vor allem NUTZEN. Es geht dabei nicht um aufstacheln, hetzen oder negativ beeinflußen. Es geht um Aufklärung, aufmerksam machen und Gerechtigkeit.
    Wer von uns allen weiß denn schon, was sich hinter den Kulissen der verschiedensten Machenschaften derzeit abspielt. Dass es politisch gesehen mittlerweile tatsächlich egal ist, welche Partei man wählt, da alle von der gleichen Organisation gegängelt werden (lest Bücher von van Helsing, ich kanns nur empfehlen), sollte im Grunde jedem klar sein. Warum gehen dann immer noch so viele hin und lassen sich verarschen??? Ich kann es nicht nachvollziehen.
    Wie können wir noch mehr Menschen erreichen?? Wie kann man sie wach rütteln? Geht das überhaupt? Oder müssen wir uns damit abfinden, dass das gros der Menschheit degeneriert und Hirn gewaschen alles über sich ergehen lässt, was Obrigkeit im antut.

    Ich jedoch habe keine Lust, dass meine Kinder auf kosten unserer Generation und den Generationen zuvor langsam und successive (ab-)getötet werden. Sie wachsen in einem System auf, dass ihnen missfällt und ihre Resignation wird ihnen als Faulheit ausgelegt. Sie haben keine Lust zu diskutieren. Hätte ich auch nicht, bei so viel Ignoranz….

    Wie dem auch sei… Mensch mach dich frei. Frei von Politik, Banken und Versicherungen und fang endlich an, dein Leben selbst in die Hand zu nehmen.
    In diesem Sinne allen noch eine schöne Zeit ;-))

    Sabine

    Bewerten: Daumen hoch 1 Daumen runter 0

  2. Christian Planteu

    Da bin ich wohl etwas spät dran mit meinem Lob. Aber ich glaube, es ging ja in diesm Beitrag nicht nur um die aktuelle EU-Wahl, sondern um den Pralamentsroutinedreh im Allgemeinen. Das kann ich nur unterschreiben.
    Was es allerdings auch braucht, sind Werkzeuge zur Analyse des Systems. Nur dagegensein, d.h. ohne historisch-sozial-weltanschaulichen Horizont, führt nur zu sogenannter „Politikverdrossenheit“, d.i. das Dogma von der eigenen Unfähigkeit ein politisches Subjekt zu sein. So was ist nicht minder reaktionär…

    Bewerten: Daumen hoch 1 Daumen runter 0

  3. Hans Heller

    Kommunismus?
    „Also ich möchte das nicht“
    Da bin ich wohl unversehens in ein Kommunistenforum geraten.
    Sahra Wagenknecht

    Bewerten: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  4. eugp21

    Vielleicht mal eine Alternative zu den alt eingessesen Parteien.

    Die Generationen Partei kurz GPO

    Politik hat die Aufgabe: Agieren zum Wohle des Volkes, der Menschen, und nicht für die Taschen einiger weniger.
    Unser Motto lautet: „Menschen helfen Menschen“

    Der Staat sind die BürgerInnen und Bürger, das Volk.

    Sie können sich ja mal die Webseiten ansehen

    http://wirkandidieren.wordpress.com

    http://gpo.or.at

    LG
    harald matschiner
    Vorstand Generationen Partei & Kandidat für die Bundespräsidentenwahlen am 25.4.2010
    http://ichkandidiere.wordpress.com

    Bewerten: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar